Ingwer soll auch sehr gut gegen das bekämpfen

der Krebszellen helfen. Dazu habe ich hier mal

ein Video von YouTube, worin es sehr sachlich

erklärt wird.

Ich trinke nun seid einer Weile Ingwertee, aus einer

frischen Ingwerwurzel, bevorzugt mit Pfefferminze.

Inwer riecht wie "Seife", schmeckt aber als Tee

aufgebrüht gar nicht so.


Auch Beifuss soll sehr gut sein, ich selbst habe es

aber noch nicht versucht. Ich möchte euch aber

auch dieses Video von YouTube nicht vorenthalten.


Vitamin D


Methadon, ja oder nein?

Im Vorab möchte ich sagen, dass Methadon

ein reines Schmerzmittel ist und harmloser

wie Morphium noch dazu.

Methadon hat nur einen schlechten Ruf,

weil es in viel höherer Dosis auch als Drogenersatz

eingesetzt wird. Es sei dabei betont, dass es dort

um ein vielfaches höher dosiert und in anderer Form

verabreicht wird.

Bei Krebs ist es ganz wichtig das richtige Methadon

zu bekommen (D,L-Methadon). Dies wird in der

Apotheke erst angemischt und besteht bei 100ml

aus 1g Methadon, 0,06g Sorbinsäure, 0,08g Zitronensäure

und der Rest ist gereinigtes Wasser.

Und dann nimmt man davon höchstens

2x5mg/ml am Tag.

Methadon sorgt dafür, dass das Chemomittel

in die Krebszellen eindringen und diese vernichten kann.

Dieses klappt ohne Methadon nur im geringen Umfang.

 

Im weiterem Verlauf möchte ich Euch Auszüge von

meinen Berichten über meinen Zustand aus meiner

Facebookgruppe hier rein kopieren. Dort beschreibe

ich während meiner Chemotherapie meine Erfahrungen

mit den Medikamenten. Ob und welche Nebenwirkungen

auftreten und meine Dosierung von Methadon.

Ich habe mit 2x5 Tropfen begonnen und sollte jeden

3. Tag um 5 Tropfen erhöhen. Diese Sprünge erschienen

mir selbst etwas zu hoch und somit dosiere ich etwas

langsamer ansteigend aber trotzdem so, dass es in 3 Tagen

5 Tropfen mehr sind.

Meine Gruppe bei Facebook heißt Heikos Zustand, falls

jemand Interesse hat direkt dort mit zu lesen.

Schreibt mir aber bitte vor der Anfrage des Eintritts eine

private Nachricht, damit ich weiß warum ihr dort beitreten

möchtet. Weil ich dort auch Bilder von meiner OP und so

habe und auch beschreibe wann es mir wie schlecht ging.

Und dies ist nichts für Kinder oder für Leute die kein

ehrliches Interesse daran haben.

Bei Facebook und im Messenger findet ihr mich ganz

normal mit meinem vollständigen Namen.

Kontaktdaten zu Fr. Dr. Claudia Friesen

 

 

Dr. rer. nat. Dipl.-Chem.
Claudia Friesen
Leiterin des Molekularbiologischen Forschungslabors
Schwerpunkt Onkologie

Zentrum für Biomedizinische Forschung
Universität Ulm
Helmholtzstraße 8/1
89081 Ulm
Tel. +49 731 / 50065080
+49 731 / 50065081

 

Da brauch man aber sehr viel Geduld!!!

 


Und nun meine Berichte der Letzten Tage ....

 

Die ersten 5 Tropfen sind geschluckt iiiiiiiiiiiiiiiiiii schmeckt das
widerlich aber man sagt ja was nicht schmeckt das hilft
Morgen dann früh und Abends jeweils 5 Tropfen, dass auch
übermorgen und ab Samstag 3 Tage lang 2x 10 Tropfen.
Jeden dritten Tag wird um 5 Tropfen erhöht bis es letztlich 2x30
Tropfen am Tag sind, dann habe ich die Soll-Dosis
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Abend
und später eine gute Nacht
Achso, wem das mit dem Methadon interessiert, heute Abend um
22:15 Uhr SternTV

 


 

Heute war ja der erste Tag mit Methadon und
Chemo zusammen. Der erste Tag im Chemo Zyklus
geht ja immer relativ gut und nun im Zusammenhang
mit dem Methadon viel der Tag nicht schlechter
aus. Ich müsste sogar sagen besser, denn ich bin den
Tag über besser gelaunt und habe sogar Scherze mit
Netti gemacht. Aber ich muss dazu sagen, dass ich
mich nicht wie im Rausch oder so fühle. Ich fühle
mich völlig klar im Kopf und meine normalen
Handlungen verändern sich dadurch auch nicht.
Die normale Übelkeit trat auch erst gegen Mittag von
der Chemo kurz ein und verging nach kurzer Zeit
wieder. Ich bleibe natürlich bei der Einnahme der
Chemo streng bei meinen Vorsätzen und trinke von
8:45 Uhr bis 12 Uhr 1,5 Liter stilles Wasser. Das
Methadon und Frühstück bis spätestens 8 Uhr,
die Tabletten gegen Übelkeit um 8:45 Uhr und die
Chemo Pillen um 9 Uhr. Von 8 Uhr bis 12 Uhr esse ich
rein gar nichts und trinke wie beschrieben nur das
stille Wasser. Um 12 Uhr dann ganz normal Mittag
und von da an esse und trinke ich wieder alles was
mir schmeckt. Auch wenn Wie vorher ein flaues
Gefühl im Magen ist. Übergeben habe ich mich nur
einmal zum Anfang der Chemo Zyklen, als ich
zwischendurch mal etwas anderes getrunken hatte.
Das Methadon macht mich nicht völlig schmerzfrei,
es lässt mich auch ich selbst sein.
Nun noch vier weitere Tage Chemotherapie mit
Methadon und ich werde euch weiterhin berichten.
Das Methadon wird auch nach der Chemo weiterhin
eingenommen ohne Unterbrechung bis völlig
geklärt ist das alle Tumor Zellen erfolgreich bekämpft
wurden.
Ich werde nicht aufgeben, ich werde diesen Scheiss
Krebs besiegen. ♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

 


 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Morgen
und einen schönen Sonntag  2. Tag des Chemo Zyklus
steht heute an, am Abend werde ich wieder über die
Nebenwirkungen die vielleicht nicht auftreten werden
berichten. Denn ich hoffe immer das diese so gering
wie möglich bleiben.
Zusätzlich mache ich ab heute mit 2x15 Tropfen Methadon
weiter.

 


 

Fazit zum heutigen Tag : Die Chemo im Zusammenhang
mit 2x15 Tropfen Methadon, früh und Abends, verlief
heute ohne Nebenwirkungen. Aber ich habe gemerkt,
dass sich irgendwas im Kopf tut, im positiven Sinne.
Es fühlte sich irgendwie schwammig an, ich weiß nicht
wie ich es sonst beschreiben soll. Ich habe aber gemerkt
das dort etwas passiert, was sonst bei der Chemo nicht
der Fall war. Die Übelkeit die sonst den ganzen Tag
über vorhanden war blieb aus.
Ich fühlte mich im großen und ganzen einfach besser
als sonst.
Euch allen wünsche ich noch einen schönen Abend
und später eine gute Nacht und für morgen einen guten
und ruhigen Start in die neue Woche

 


 

Fazit zum heutigen Chemo Tag und zusätzlich Methadon
Heute nahm ich wieder 2x15 Tropfen Methadon früh und abends und
um 9 Uhr wie immer meine 400mg Temodal (Chemo Mittel).
Wie gestern spürte ich auch heute wieder das sich im Kopf etwas tut.
Die einzige Nebenwirkung bei Temodal zusammen mit Methadon
ist starke Müdigkeit die ich zur Mittagszeit bekomme. Nun habe ich mich
gestern und auch heute am Nachmittag etwas schlafen gelegt und alles
war wieder gut. Die starke Übelkeit von der Chemo bleibt nach wie vor
im Zusammenhang mit Methadon aus.
Vom Kopf her bleibt weiterhin alles klar, so dass ich beim denken und
handeln nicht eingeschränkt bin und da Methadon ja ein reines
Schmerzmittel ist benötige ich zusätzlich kein anderes Schmerzmittel.
Solltet ihr spezielle Fragen haben, die aus meinem Fazit nicht
beantwortet werden, stellt sie ruhig dann beantworte ich euch diese
Fragen gern. ♡♡♡
In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen
Abend und später dann auch eine gute Nacht.

 


 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Morgen
und einen schönen Tag
Heute nehme ich 2x18 Tropfen Methadon, ganz einfach nur
deswegen, weil sonst morgen der Sprung von 15 auf 20
Tropfen zu groß wäre.
Das Fazit kommt wie immer heute Abend

 


Das waren bis heute früh meine Texte in meiner Gruppe.

Weitere Erklärungen zu Fragen in meiner Gruppe möchte

ich nicht kopieren um die Rechte derer die es geschrieben

haben nicht zu verletzen. Dies könntet ihr direkt in meiner

Gruppe wenn ihr möchtet nachlesen.


Ich selbst habe das Methadon vor meinem letzten 

ChemoZyklus wieder abgesetzt, denn die starken 

Nebenwirkungen in Verbindung mit der Chemo 

waren mir zu heftig. Das war kein lebenswertes 

Leben mehr, es war nur eine Quälerei. 😢😢😢