Über mich gibt es vieles zu berichten,

aber fangen wir erstmal bei meinen

Eckdaten an.

Mein kleiner Steckbrief...

Vorname: Heiko

Nachname: Maschler

geb. am 01.09.1971

geb. in Wriezen (MOL)

Geschwister: ja einen Bruder

Eltern: beide verstorben,

Mutter 1995 im Alter von 42 Jahren,

Vater 2011 an Krebs.

Ich bin verheiratet seid dem 07.09.2002

und glücklich zusammen mit meiner Frau

seid 1997, wir lernten uns im Zusammenhang

mit dem Hochwasser kennen.

Dieses Bild entstand 2016 vor meiner Operation.

Am 01.09.1971 wurde ich geboren,

von zwei lieben und Herzen- guten Eltern

gross gezogen. 10 Jahre Schule, Berufsausbildung,

Armee und dann als Lkw - Fahrer

durch ganz Europa gefahren. 

1995 als meine Mutter verstarb kümmerte

ich mich um alles.

Ein Abend vor Heiligabend, ich war mit meinem Bruder unterwegs, wurde bei uns eingebrochen.

Vater wurde übelst zusammen geschlagen,

mein Hund wurde totgeschlagen, dass Haus

wurde verwüstet und alles wegen ca 800 DM

die mein Vater am Vortag von der Bank abgehoben hat.

Ich stand mit meinem Bruder vor dem Scherbenhaufen,

wir hatten nichts mehr, ausser was wir am Leib trugen

und mein 323 Mazda. 

Mit Hilfe meiner Verwandtschaft schafften

wir es wieder auf die Beine, noch heute bin ich meiner Verwandtschaft dafür unendlich dankbar.

Am 29.07.1997 lernte ich meine wunderbare Frau

durch Zufall kennen. 

Damals war ich ehrenamtlich im Hochwasserschutz

tätig und war Deichläufer.

Als es unerwartet piepte, suchte ich nach einer,

noch funktionierenden, Telefonzelle um die Nummer

anzurufen. Nach kurzem Gespräch bekam ich zu hören

"das kann nur meine große Tochter gewesen sein",

also rief ich später noch einmal an

und wir verabredeten uns.

Von dem Tag an sind wir ein Paar und

haben am 07.09.2002 geheiratet.

Ein Kinderwunsch blieb für uns immer relativ weit hinten,

da die Mama meiner Frau Kleinhirnatrophie hat

und meine Frau es hätte haben können.

Das wollten wir unserem Kind nie antun.

Am 02.10.2014 bekamen wir in der Uniklinik Göttingen

dann die gute Nachricht das bei meiner Frau

die Krankheit nicht ausbrechen kann.

Weil sie eindeutig zu wenig dieses Erbgutes

in sich trägt 👍

Meine Frau setzte die Pille ab,

aber bis heute wurde uns der Kinderwunsch

nicht erfüllt.

Jetzt seit meiner Diagnose steht fest

das wir kein Kind mehr haben möchten,

weil ich meine Frau nicht damit allein lassen möchte

und ich meinem Kind nicht erklären möchte,

dass ich bald sterbe  :(

Mit diesen und andere 40 Tonner bin ich

durch ganz Europa gefahren. 

Das war mein Leben und ich gehörte zu Euren

Versorgern.

Ob es nun Lebensmittel, Medikamente,

Kleidung oder andere Waren waren,

ich habe alles transportiert,

mit vielen Kollegen haben wir das Leben erleichtert. 

Seit meiner Diagnose darf ich nicht mal mehr fahren :(

In meinem Leben gab es auch Tiefschläge,

wo ich Zeitungsartikel, die Dank meiner Tante noch vorhanden sind, erzählen lassen möchte.

Nur ein wenig über mein Leben. Bitte kein Mitleid !!!

Ich möchte nur zeigen, dass ich schon genug

mitgemacht habe und dadurch eine

Kämpfernatur wurde.

Die Bilder kommen nun auch noch einzeln,

durch draufklicken könnt ihr diese dann auch

vergrößern und lesen.

Bitte beachtet dabei das Copyright,

denn ich gebe diese Bilder nicht zum abspeichern

und auch nicht zum verbreiten frei!!!

Ich habe zu jedem Bild eine Kleinigkeit

geschrieben. Dies kann man lesen, wenn

man auf das jeweilige Bild klickt.


1995 waren es zwei kurz aufeinander

folgende Tiefschläge.

Erst der Tod meiner Mutti einen Tag

nach ihren 10. Hochzeitstag.

Dann am 23.12.1995 der wohl schlimmste Tag

in meinem Leben, der Überfall auf meinen Vater.

Dabei wurde mein Vater von 3 Tätern 

zusammen geschlagen, bis er das

Bewusstsein verlor.

Hunde und Katzen wurden übel gequält

und erschlagen und das Haus in einem

unbewohnbaren Zustand verwüstet

und demoliert. 

Mein Bruder und ich waren ca. nur 3 Stunden

nicht da, als wir wieder kamen glaubte keiner

von uns was er sah.

Abgehackte Füße bei den Katzen die meine

Mutti hatte. Nicht ein heiles Möbelstück

stand mehr im Haus.

Wir hatten nur noch was wir am Leib trugen.

Das Leben, ein Kampf !

Auf vielen Bildern sehe ich vielleicht sehr

gesund aus, aber es ist nur ein glücklicher 

Gesichtsausdruck für diesen Moment.

Mein Schwerbehindertenausweis spricht 

für sich, denn den bekommt man nicht einfach so.

#Dream #Kampf #Krebs #Glio #Leben #Freunde #Traum
#Dream #Kampf #Krebs #Glio #Leben #Freunde #Traum
#Krebs #Glio #Leben #Freunde #Traum #Hilfe
#Krebs #Glio #Leben #Freunde #Traum #Hilfe

Und das Merkzeichen B wurde schon wieder 

beantragt, weil sie es immer wieder

ablehnen obwohl ich es dringend brauche.

#Dream #Kampf #Krebs #Glio #Leben
#Dream #Kampf #Krebs #Glio #Leben